• Sabrina Klix, Mamihelden

Mama Start-Up: Sabrina Klix, Gründerin von Mamihelden

Heute darf ich Euch Sabrina die richtige Mamiheldin vorstellen. Sie unterstützt Frauen, die aus der Elternzeit wieder in den Beruf einsteigen. Ihr Ziel ist es, die Unternehmen zu beraten und ihnen Wege zu zeigen, wie sie ihre Mitarbeiterinnen in der Elternzeit begleiten können. Die Mitarbeiterinnen können von Sabrinas Wissen und Erfahrung profitieren, mit mehr Gelassenheit und innerer Stärke sich wieder auf dem Markt zu positionieren.

Ein sehr spannendes Interview, das jede Mama, die sich mit dem Thema Wiedereinstieg auseinandersetzt, unbedingt lesen sollte!

Dankeschön liebe Sabrina und alles Gute für Deinen Start-Up!

Stell Dich und Dein Business kurz vor.

Mein Name ist Sabrina Klix und mein Ziel ist es mit Mamihelden, andere Mütter dabei zu unterstützen, den Wiedereinstieg in das Berufsleben strategisch und erfolgreich zu begleiten.

Gemeinsam mit Unternehmen und deren Mitarbeitern gestalte ich einen Prozess für einen erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Hier geht es um die Themen: Wie sieht der Ausstieg vor dem Einstieg in die Elternzeit aus, wie kann die Fachkompetenz während der Elternzeit erhalten bleiben, welche Arbeitszeitmodelle kann sich die Mutter und das Unternehmen vorstellen, wie kann der Kontakt von beiden Seiten während der Elternzeit gehalten werden und welche Möglichkeiten gibt es für die Kinderbetreuung nach der Rückkehr.

Gleichzeitig unterstütze ich Mütter dabei, Klarheit zu bekommen wo es nach der Babypause für sie hingehen soll, auch nach langjähriger Pause. Oder wie sie mit den neuen persönlichen und beruflichen Belastungen umgehen können und wie sie Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gewinnen können.

In meiner Arbeit als Mamiheld kann ich meine Erfahrungen als Personalentwickler, Systemischer Business Coach und Mutter optimal verbinden. Mamihelden steht für alle Mütter, die jeden Tag große Taten vollbringen, die besondere Fähigkeiten haben, die den Spagat zwischen Beruf und Familie schaffen, ohne dass ihre eigenen Bedürfnisse dabei auf der Strecke bleiben.

Privat bin ich verheiratet und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern (3 und 6 Jahre) südlich am Starnberger See.

Sabrina, Mamihelden Dienstleistung

Was hast Du vor der Kinderära beruflich gemacht?

Ich bin seit über 10 Jahren im Bereich Human Resources tätig und habe in verschieden großen internationalen Unternehmen gearbeitet. Mein Schwerpunkt war hier die strategische Personalentwicklung und das Recruiting.

Wie hat die Mutterschaft Deine berufliche Situation verändert?

Die Erfahrungen, die ich als Arbeitnehmerin gemacht hat, als ich meine Arbeitgeber über die Schwangerschaften informiert habe und auch der geplante Wiedereinstieg waren nicht sehr positiv und haben in mir viel Missverständnis, Wut, Frustration und Tränen ausgelöst. Ich habe spüren müssen, dass man als Mutter nicht mehr ernst genommen wird bei Projekten und es großes Durchhaltevermögen benötigt, wenn man wieder Dinge in Unternehmen bewegen möchte.

Wie bist Du auf die Businessidee gekommen?

Sabrina Klix, Mamihelden Wiedereinstieg

Als Personaler habe ich oft miterleben müssen, wie Mütter in die Elternzeit gegangen sind, wie die Kommunikation mit ihr und der Führungskraft verlief oder auch nicht und wie die Rückkehr in den Job aussah und ich musste oft an meine eigenen Situationen damals denken. Ich habe mir oft überlegt, wie erfolgreich eine geplante Elternzeit und der Wiedereinstieg in den Job aussehen kann und welchen Mehrwert auch so das Unternehmen haben kann. Natürlich habe ich aber auch viele Mütter kennengelernt, die viele Jahre für ihre Kinder zuhause geblieben sind und irgendwann wieder versucht haben den Wiedereinstieg zu finden. Viele wissen dann gar nicht, ob der Job den sie vor den Kindern ausgeübt haben noch der Richtige ist und hier gilt es herauszufinden wohin der Weg gehen soll. Auch um die Grenze zu finden, sich nicht zu überlasten und an die eigenen Bedürfnisse zu denken.

Bist du mit Deiner jetzigen Familien- und Berufssituation zufrieden?

Im Moment ist alles noch ganz aufregend, ich habe meinen Job zum September gekündigt und gehe aktiv mit meiner Dienstleistung auf die Unternehmen zu um nun komplett meiner Tätigkeit als Mamiheld nachgehen zu können. Die Resonanz ist sehr positiv, vor allen bei den Müttern. Doch mein großes Ziel sind natürlich auch die Unternehmen um ihnen aufzuzeigen welchen großen Nutzen sie haben. Hinter mir steht meine großartige Familie, die mich sehr unterstützt und ich freue mich auf die neue Zeit, die kommen wird.

Wie sieht Dein Alltag aus?

Ich arbeite aktuell noch 25h/ Woche als angestellter Personaler, kümmere mich nach Feierabend um mein neues Business, habe an meinem freien Tag in der Woche oder am Abend Termine mit Kunden oder Coachings.

Gibt es ein Erfolgsrezept? Hast Du Tipps für Mamis, die sich überlegen, selbständig zu werden?

Habe Vertrauen in Dich und Deiner Kompetenz und Du wirst das finden, wonach Du suchst.

Was sind Deine beruflichen Pläne?

Eine Überlegung ist, dass ich zusätzliche Workshops für Mütter zu bestimmten Themen und Trainings für Personaler und Führungskräfte anbiete wie sie erfolgreich zu einem gut begleiteten Elternzeitprozess beitragen können und natürlich wünsche mir, dass meine Dienstleistung weiterhin positive Zustimmung bekommt und ich Aufmerksamkeit für dieses Thema schaffen kann.

Sabrina Klix
Sabrina KlixGründerin von Mamihelden

Mamihelden Logo

Leave A Comment