• Wichtige Faktoren und Erfahrungen in Selbstständigkeit

1. Quartal selbstständig: Wichtige Faktoren und Erfahrungen

Der erste Quartal meiner Selbstständigkeit neigt sich dem Ende zu. Ich habe mir gerade meine vorherigen Beiträge zu diesem Thema  nochmal durchgelesen: sowohl Follow your heart and practice what you preach, in dem ich meinen Master Plan als Freiberuflerin vorgestellt habe, als auch den, in dem ich erzähle, wie ich Social Media Queen geworden bin. Ich finde es interessant zu beobachten, wie sich meine Selbstständigkeit entwickelt, welche neue Kompetenzen ich dabei gewinne und welche wichtigen Faktoren und Erfahrungen für mich eine Rolle spielen. Eine Zusammenfassung dieser Zeit hilft mir enorm, meine Gedanken zu sortieren, best practice-Beispiele für mich zu definieren und eventuelle Verbesserungen für die Zukunft zu planen. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass Euch diese Themen bewegen, interessieren und vielleicht sogar inspirieren werden. Deswegen möchte ich alle paar Monate eine kurze Zusammenfassung posten, die Euch zeigt, zu welchen Erkenntnissen ich bisher gekommen bin und welche Schritte als nächstes kommen.

In den letzten drei Monaten haben folgende Faktoren eine besonders wichtige Rolle in meinem Leben gespielt, sowohl beruflich, als auch privat – sie geben meiner Selbstständigkeit einen besonderen Touch und machen sie eben einzigartig!

Wichtige Faktoren und Erfahrungen im 1. Quartal der Selbstständigkeit

Netzwerk

Aller Anfang ist schwer… und das gilt auch ganz besonders für den Start in die Selbstständigkeit. Bevor ich richtig bekannt werde, muss ich auf mein Netzwerk zurück greifen. Alle – auf eine nicht aufdringlichen aber doch überzeugenden Art – informieren, womit ich mich gerade beschäftige. “Glänz mit deiner Expertise”, hat mir einst Svenja geraten und nun weiß ich ganz genau, was sie damit meinte. Denn die meisten meiner bisherigen Kunden, habe ich durch Empfehlung und Netzwerken bekommen. Diese Menschen vertrauen mir und dass ich mein Fachwissen und mein Know-How für sie erfolgreich umsetzten kann. Und das tue ich sehr gerne!

Qualifizierung

Weiterbildung war mir immer sehr wichtig, denn ich interessiere mich für meine Themen, lerne gerne neue Sachen dazu und verfolge alle Trends. Genau aus diesem Grund nehme ich an einem Qualifizierungsprogramm in Frankfurt teil. Ich habe mir lange überlegt, ob ich mir dies zeitlich leisten kann, denn schließlich kann ich während der Kurse nicht arbeiten. Letztendlich hat mich aber das System der Erfolgsteams überzeugt, das ich schon von einer Freundin kenne. Sie war sehr begeistert, hat dadurch neue tolle Freundschaften gewonnen und Gleichgesinnte getroffen. Und ich habe die Chance, mit drei anderen Frau eng zusammen zu arbeiten, uns gegenseitig zu motivieren, von einander zu lernen, zuzuhören und neue Wege zu zeigen. Ich freue mich schon sehr drauf!

Blogger Relations

Ich freue mich auch, weitere Kooperationen für meinen Blog ausbauen zu können, denn mir war es von Anfang an wichtig, dass mein Blog weiterhin lebt und regelmäßig gepflegt wird. Das bedeutet für mich, dass ich nicht nur als Social Media Coach unterwegs bin, sondern dies auch auf meinem eigenen Blog in die Tat umsetze. Meiner Meinung nach ist das die Hauptsache, die mich von vielen anderen Social Media Beratern unterscheidet, die nur aus der Theorie beraten. Ich bringe jede Menge Erfahrung mit und zwar nicht nur von der Kundenseite, sondern eben und vor allem auch als praktizierende Bloggerin. Und die Mischung aus dieser Erfahrung wird jetzt gefragt sein: Ende April bin ich auf Pressereise zum Martinhal Luxury Family Brand Event nach Lissabon eingeladen! Und zwar nicht nur als Bloggerin, sondern auch als einer der Keynotespeakerin! Meine Vorfreude ist riesig, weil ich ja erst vor ein paar Wochen zum ersten Mal in dieser wunderschönen Stadt war! Und jetzt darf ich sie nochmal erleben.

Familie & Freunde

All das wäre ohne die Unterstützung meiner Familie, vor allem meines Mannes nicht möglich. Er ist für mich da, hält mir den Rücken frei und motiviert mich, meinen eigenen Weg zu gehen. Auch Freunde oder Eltern aus der Schule und dem Kindergarten helfen dabei, das Zeitmanagement und die Kinderlogistik zu meistern. Alleine würde ich es nie schaffen…

Auszeiten

Wie Ihr also merkt, nehme ich mir auch Auszeiten aus dem Alltag. Wenn man hauptsächlich im Homeoffice arbeitet, ist es wichtig, nicht in der eigenen Soße zu versinken, sondern sich regelmäßig mit anderen auszutauschen oder Sachen machen, die mit dem Job nichts zu tun haben. Ich gönne mir also diese Termine, bei denen ich nichts muss, aber viel kann. Und das tut soooo gut! 😉 Ah ja, mit Sport möchte ich mich auch ein bisschen mehr anfreunden – der Frühlingsanfang scheint mir auch der richtige Moment zu sein.

Motto

Was mich über alle diesen Aktivitäten begleitet ist das Motto: “Gut ist besser als perfekt!”. Ich bin nicht zu ambitioniert, wenn es um solche Themen wie Haushalt, täglich frisches Kochen oder Wäsche waschen etc. geht. Nicht dass Ihr mich falsch versteht – ich mache all das weiterhin, nur einfach ohne den hohen Anspruch an mich selbst zu stellen, dass alles perfekt sein muss. Gut ist gut genug für mich!

Das waren die wichtigsten Faktoren und Erfahrungen im 1. Quartal meiner Selbstständigkeit. All in all bin ich nach dem ersten Quartal meiner Selbstständigkeit zufrieden. Ich sehe noch viel Potenzial und Ausbaumöglichkeiten, es wird mir in den nächsten Monaten also nicht langweilig. Einige Workshops habe ich bereits geplant und zwar mit folgenden Themen.

Hier ist ein kleiner Überblick meiner kommenden Schulungen, die in Frankfurt statt finden:

19.4. Workshop: Instagram für Business (Anfänger)
3.5. Workshop: Google-Optimierung
16.5. Workshop: Instagram für Business (Fortgeschrittene)

Mehr Informationen könnt Ihr auch auf meiner “Arbeite mit mir“-Seite. Bei Interesse schreibt mir einfach eine Nachricht über meine Kontaktseite oder an hallo@frommunichwithlove.de. Weitere Details folgen bald auf meiner Facebook Seite. Ah ja, weiter empfehlen könnt Ihr mich auch 🙂 Danke!

Beitragsbild: göttlicher fotografieren

2 Comments

  1. Anja 27 March 2018 at 14:48 - Reply

    Hallo Dominika, das war doch ein erfolgreiches, erstes Quartal. 😊 Ich wünsche dir alles gute und bin gespannt, wie es dir weiter ergeht. Könntest du kurz erläutern, was die Erfolgsteams sind? Ich finde leider keine aktuellen Infos zu denen im Netz. Viele Grüße aus Frankfurt, Anja

    • Liebe Anja, ich schreibe Dir eine private Email dazu. Erfolg Teams sind ein Teil eines größeren Projekts in Frankfurt.
      Alles Gute!

Leave A Comment