Ich mag den Nymphenburger Park sehr gerne! Er eignet sich wunderbar für einen Familien-Spaziergang oder für einen Ausflug mit Gästen. Es ist ein großer Turistenmagnet und zieht jedes Jahr 1,3 Millionen Besucher! Doch nur ein ¼ der Spaziergänger besucht auch das Schloss, die Mehrheit lustwandelt im Park.

Ich war im Nymphenburger Schloss bereits zwei Mal, im Park schon öfters. Bis jetzt bin ich allerdings hauptsächlich in dem Hauptbereich geblieben – ich tankte die Sonne im Garten auf einer Bank oder bog ab zum Kronprinzengarten und zum Botanischen Garten. Dank der Einladung zum Tweetwalk am 19.04.2015 bekam ich die Möglichkeit und die Motivation, tiefen in den Park zu gehen und seine Besonderheiten zu bewundern. Vor allem aber wurde es mir bewusster, dass der Schlosspark ein Denkmal und ein Gesamtkunstwerk ist.

Der Anlass zum #Lustwandeln war die neue Schlosspark App, die seit September 2014 kostenlos verfügbar ist. Die Smartphone-App ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar und kann im Google Play Store und im iTunes Store heruntergeladen werden – jeweils einfach „Schlosspark Nymphenburg (DE)“ oder “Nymphenburg Park (EN)” angeben. Kleiner Tipp: aufs Handy die App lieber vor Ort beim Schloss runterladen (dank des W-LAN Hot Spots mühelos machbar) und sofort mit dem #Lustwandeln starten.

Die #NymApp zeigt den Wandel vom Barock- zum Englischen Landschaftsgarten und bringt uns die Geschichte näher. Wir werden durch die Leitfigur der App – den Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell – durchgeführt. Er erzählt von der Gestaltung des Gartens und macht das Unsichtbare sichtbar.

In der App erwarten Euch 23 programmierte Stationen, die durch den Park führen und seine Besonderheiten entdecken. Die App enthält zoombare Bilder, viele Animationen, Videos (wunderschön ist der Octocopter-Film, in dem die gesamte Anlage von Oben zu sehen ist), Experten-Interviews und 140 Minuten Hörmaterial. Man kann aus 3 verschieden GPS-gefürten Touren wählen oder sich nach den verschiedenen Filterfunktionen orientieren (z. B. nur nach „Monumenten“ oder „Wasser“ suchen).

Falls Ihr Euch verlauft oder einfach auf eigene Faust lustwandeln möchtet, gibt es eine Möglichkeit, eine 3-D-Ansicht-Option zu benutzen, d. h. über die Kamerafunktion in Eurem Handy werden nahliegende Stationen gezeigt und erklärt. (Nicht nur) für Kinder ab dem Schulalter gibt es lustige Spiele, die die App begleiten. Spannend ist auch der Blick hinter die Kulissen, wie die App entstanden ist. Hier werden auch ein paar interessante Geheimnisse gelüftet!

Ein gelungenes Projekt, das Lust auf #lustwandeln und neue Entdeckungen macht.

2 Comments

  1. Tanja Praske 6 May 2015 at 21:56 - Reply

    Liebe Dominika,

    vielen herzlichen Dank für diesen wunderbaren Bericht zum #Lustwandeln im Nymphenburger Schlosspark!

    Es war mir eine große Freude, dich zu treffen, wenn ich jetzt deinen Artikel lese, die schönen Bilder sehe, fühle ich mich zurückversetzt. Es war am 19.4.15 ein ganz grandioser Tag mit dir und den anderen Lustwandlern. Der Tweetwalk wird immer in meiner Erinnerung bleiben.

    Ich wünsche dir alles, alles Gute und hoffe sehr, dass wir uns zukünftig wieder sehen, bis dahin lese ich deine Artikel.

    Herzlich,
    Tanja Praske

    • Liebe Tanja,

      vielen Dank für so eine herzliche Nachricht! Es war mir ein Vergnügen!

      Vor mir aus auch alles Gute, sowohl beruflich, als auch privat!
      Beste Grüße, Dominika

Leave A Comment

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close